COOKIE- UND TRACKINGFREI
Green Energy

Familienhilfe Westfalen 

Drucken

Die Ambulante Familienhilfe leistet Unterstützung für Kinder, Jugendliche und deren Familien, die sich in einer besonders schwierigen Lebenssituation befinden. Unsere pädagogischen und therapeutischen Fachkräfte beraten die Familien zu Hause, führen Elterngespräche oder Einzeltherapien mit Kindern in unseren Regionalbüros durch. Gemeinsam mit den Eltern versuchen wir, Auswege aus der vermeintlichen Hilflosigkeit zu finden und neue Perspektiven zu ermöglichen. Durch vorbeugende Unterstützung sollen ernsthafte Krisen wie die Herausnahme eines Kindes aus der Familie vermieden werden.


Ziele:

  • Stärkung der Erziehungsfähigkeit der Eltern, sodass der Verbleib der Kinder in der Familie gesichert ist
  • Stabilisierung des familiären Systems durch die Arbeit mit Ressourcen und Lernpunkten zur Entwicklung neuer Handlungsalternativen
  • Analyse von individuellen Stärken sowie Bearbeitung von Störungen und Entwicklungsdefiziten von Kindern und Jugendlichen

Pädagogische & therapeutische Fachkräfte

Die Arbeit mit der Familie beginnt mit einer Diagnose- und Klärungsphase zur Erfassung von Ressourcen und Problemen. Auf Basis des systemischen Ansatzes wird pädagogisch und ggf. therapeutisch an der Verbesserung der familiären Situation gearbeitet. Unterschiedliche Methoden kommen zum Einsatz.

Pädagogische Fachkräfte

  • Systemische Familienarbeit
  • Ressourcenorientierte Diagnostik
  • Video-Home-Training
  • Gewaltpädagogik/-beratung
  • Coaching
  • Systemische Beratung/systemische Therapie

Therapeutische Fachkräfte

  • Regelmäßige Fallsupervision und Beratung im multiprofessionellen Team
  • Psychologische Diagnostik mit Kinder, Jugendlichen und Familien
  • Beratung und Begleitung von Kinder, Jugendlichen und Eltern
  • Video-Home-Training (VHT)-Supvervision

Rechtsgrundlagen:

Die gesetzliche Zuordnung orientiert sich an den Zielgruppen.
Wesentliche Grundlage ist § 27 SGB VIII. Darüber hinaus kann
die Zuordnung auch nach §§ 28, 30 und 31 SGB VIII erfolgen.

Kontakt:

  • Regionalzentrum Gronau, Schulstraße 1, 48599 Gronau, Tel. 02562 8163700
  • Regionalbüro Borken, Marienstraße 1, 46325 Borken, Tel. 02861 8041820



Regionalleitung: Ilona Schoemaker-Tüchter
E-Mail: i.schoemaker-tuechter@eylarduswerk.de